Category: News

Firmenpokalschießen und Maibaum aufstellen 2019

Schützenverein Neuhaus (Oste) e.V. von 1849

Schießen um den 40. Neuhäuser Firmenpokal

Der Schützenverein Neuhaus (Oste) richtet am Mittwoch, den 01. Mai 2019 wieder sein traditionelles Firmenpokalschießen aus.

An diesem Schießen können alle Firmen des Fleckens Neuhaus sowie Unternehmen, deren Inhaber Mitglieder des Schützenvereins sind, teilnehmen. Zu einer Mannschaft gehören jeweils 3 Schützen. Anmeldungen nimmt der Sportleiter Stefan Meyer (Tel. 04752 – 84 40 70) entgegen. Der Beginn des Schießens ist auf 13:00 Uhr angesetzt.

Ebenso wird wieder der beliebte “Er- und Sie – Pokal” ausgeschossen. Teilnahmeberechtigt sind Paare, von denen ein Partner Mitglied im Schützenverein sein muss.

Bei den Gewinnscheiben winken attraktive Fleischpreise. Räucherfisch erwartet die Gewinner beim Knobeln.

Insbesondere ist der Schützennachwuchs herzlich willkommen. Das Preisschießen für die Kinder wird auf einer Lichtpunktanlage durchgeführt. Den Kinderschützen wird damit ein attraktives und sportliches Schießen angeboten. Eltern, die das Schießen besuchen möchten, können gern zusammen mit ihrem Nachwuchs das Lichtpunktgewehr testen. Die Kinder können hier ebenfalls tolle Preise gewinnen.

Auf die Meisterscheiben sind die ersten Serien abzugeben!

Bei gutem Wetter ist die Außenterrasse der Schießhalle geöffnet. Schützenvorstand und Schießhallenwirt freuen sich auf ein nettes Beisammensein in der Schießhalle am Bürgerpark und hoffen wieder auf eine rege Beteiligung.

Am Dienstag, 30. April 2019 ab ca. 18.00 Uhr stellen die Jungschützen wieder den Maibaum an der Schießhalle auf und schießen Ihren Maibaumkönig aus.

 

 

Eröffnungsschießen und Winterrunden-Vergleichsschießen 2019

Schützenvereins Neuhaus (Oste) e.V von 1849
Eröffnungsschießen am Sonntag, den 10. März
Frühschoppen ab 11:00 Uhr mit Mittagsbuffet

Am Sonntag, den 10. März führt der Schützenverein Neuhaus (Oste) zum Saisonstart wieder sein Luftgewehr-Eröffnungsschießen durch. Ab 11:00 Uhr sind alle Schützen und Freunde des Schießsports in der „Schießhalle am Bürgerpark“ herzlich willkommen. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Der Schützenverein bietet ein leckeres Mittagsbuffet an.

Bei den Gewinnscheiben winken attraktive Fleischpreise. Räucherfisch erwartet die Gewinner beim Knobeln.

Das Eröffnungsschießen ist wieder mit dem beliebten vereinsinternen Winterrundenvergleichsschießen verbunden. Alle Neuhäuser Mannschaften sind hierzu recht herzlich eingeladen.

Selbstverständlich ist auch der Schützennachwuchs herzlich willkommen. Das Preisschießen für die Kinder wird mit dem Lichtpunktgewehr durchgeführt. Die Kinder können hier ebenfalls tolle Preise gewinnen.

Vorstand und Wirt hoffen auf eine rege Beteiligung und ein gemütliches Beisammensein in der Schießhalle am Bürgerpark.

Rainer Hake und Gerda Krappe regieren als neues Königspaar in Neuhaus

Drei verdiente Vorstandsmitglieder mit der Verbandsauszeichnung gewürdigt

169. Schützen- und Volksfest in Neuhaus (Oste)

Rainer Hake und Gerda Krappe regieren als neues Königspaar in Neuhaus

Drei verdiente Vorstandsmitglieder mit der Verbandsauszeichnung gewürdigt

Das 2. Wochenende im Juli stand wieder ganz im Zeichen des Schützen- und Volksfestes. Der Wettergott hatte es recht gut mit den Schützen gemeint. So konnten die Neuhäuser an allen Festtagen ihre Umzüge und Abholungen bei bestem „Bierwetter“ durchführen.

Zum Start des Festwochenendes wurde am Freitag die Kinderkönigin Natalie Kolster von einer großen Anzahl Kinderschützen abgeholt. Gestärkt von der guten Bewirtung ging es dann mit dem Umzug durch den geschmückten Ort und nach einem kurzen Stopp bei Ehrenpräsident Gustav Pupke weiter zum Festplatz, um den neuen Kinderkönig auszuschießen.

Am frühen Sonnabendmorgen weckte der Neuhäuser Spielmannszug die Einwohner zur Abholung der Majestäten Ronald Thiems, Jutta Heidhoff , und Thyra Hartung. Nach reichhaltiger Bewirtung durch die Majestäten in der Ostlandstraße, setzte sich der Umzug mit den Fahnenabordnungen, der Abordnungen der Gastvereine, und den Spielmannszügen aus Neuhaus und Geversdorf in Bewegung, um erneut durch die Straßen des Fleckens zu marschieren.

Nach dem Umzug trafen sich die Fahnenabordnungen in der Schießhalle, um den Fahnenträgerpokal auszuschießen. Dieser konnte in diesem Jahr an die siegreiche Mannschaft des Cadenberger Schützenvereins übergeben werden.

Am Sonntagmorgen begaben sich die Schützen zum taditionellen Feldgottesdienst an der Emmauskirche. Danach wurde noch einmal zu einem letzten Umzug durch den Ort angetreten. Nach Zwischenstopps bei der Königin und der Jungschützenkönigin marschierten die Schützen auf den Festplatz, um das Schießen fortzusetzen.

Am Abend proklamierte Präsident Udo Miertsch unter Anwesenheit einer Vielzahl von Neuhäuser Bürgern und Schützen in der Festhalle die neuen Würdenträger.

Bei den Schützenherren ließen sich auch in diesem Jahr spannende Wettkämpfe verfolgen. Hier konnte erstmalig Rainer Hake die Königswürde erringen. Um die weiteren Posten wurde hart gerungen. Nach durchgeführtem Stechen konnte sich Hans-Hermann Horeis erfolgreich durchsetzen und wurde Leutnant, 1. Fähnrich wurde Christian Arpe gefolgt von Ralf Schwidurski als 2. Fähnrich.

Auch die Schützendamen konnten sich über eine neue Königin freuen. Hier setzte sich Gerda Krappe erfolgreich durch und wurde nun schon zum dritten mal Damenkönigin in Neuhaus. Die Würde der 1. Dame errang Jasmin Söhl. Bei den Jungschützen hatte Timo von Bargen die sicherste Hand. Er konnte sich in einem spannenden Wettkampf gegen seine Konkurrentinnen durchsetzen und die Würde des Jungschützenkönigs bereits zum zweiten mal erringen.

Jungschützenleutnant wurde Thyra Hartung. Zum Jungschützenfähnrich schoss sich Sontje Lund. Matthias Schweiz setzte sich erfolgreich auf der Volkskönigsscheibe durch.

Bereits am Freitag hatten die Kinderschützen ihre Majestäten ausgeschossen. Neue Königin wurde Lea Behrens. Zum Kinderleutnant schoss sich Janine Semmling. Kinderfähnrich wurde Jasper Thiems. Zoey Brokelmann wurde Königin beim Vogelstechen.

Beim erstmalig durchgeführten Vogelstechen für die Kameraden der Feuerwehr konnte sich Ralf Müller durchsetzen und errang das Ehrenschild.

Im Rahmen der Proklamation wurde Kassenführerin Sabine Miertsch, Vizepräsident Jürgen Bauer und Schriftführer Ralf Schwidurski die Verbandsauszeichnung in Bronze für Ihre Verdienste um das Schützenwesen überreicht.

Die Ehrung wurde durch den Schützenverband Altkreis Neuhaus – Oste, vertreten durch den stellv. Kreisschützenmeister Stefan Thiele, Verbandsgeschäftsführer Wilfried Röndigs, dem Ehrenvorstandsmitglied der Schützenverbandes Ronald Lührs und der 1. Beisitzerin Heidi Draack vorgenommen. Vollkommen Überrascht und sichtlich gerührt, nahmen die geehrten ihre Auszeichnung unter anhaltendem Beifall der Anwesenden entgegen.

Auf der Ausmarschscheibe der Herren errang Robert Finkeldey den 1. Platz gefolgt von Max Lund, David Thiems, Tobias Volkmer und Jörn Fildebrandt. Bei den Damen siegte Sabine Miertsch gefolgt von Angelika Kolster, Jutta Heidhoff, Thyra Hartung und Isabell Ehrich. Auf der Medaillenscheibe der Herren belegte Arne Kolster den 1. Platz vor Bernd von Rönn, Daniel Heidhoff, Jörn Fildebrandt und Oliver Marks.  Birte von Rönn konnte sich bei den Damen den 1. Platz sichern, gefolgt von Daniela Lund, Sigrid Gutsch-Braun, Sina Krücken und Britta von Bargen.

Bereits am Freitagabend wurde auf dem Schützenkommers, um die als Wanderpokal ausgelobte Schützenkanone gerungen. Den Sieg konnte sich hier Dirk Adomeit sichern. Zum Ausklang des Schützenfestes wurde am Sonntagabend im sehr gut besuchten Bürgerpark, das weit über die Grenzen des Fleckens bekannte und beliebte Höhen- feuerwerk durchgeführt.

Am „Blauen Montag“ schossen die „Härtesten“ ihre Würdenträger aus. Mario Horeis war hier erfolgreich und schoss sich zum König. Leutnant wurde Udo Miertsch. Zum Fähnrich schoss sich Rainer Hake. 1. Schwester der Härtesten wurde Sabrina Knippelberg. Zur 2. Schwester schoss sich Jasmin Söhl gefolgt von Susanne Brand als 3. Schwester. Auf der Glückscheibe konnte sich Jörn Katt den 1. Platz sichern.

Bericht:

Schützenverein Neuhaus e.V. von 1849

Text zum Foto1:

Die Neuhäuser Würdenträger mit Präsident Udo Miertsch (2 v.r.)

Text zum Foto 2:

v. l.: Stefan Thiele (stellv. Kreisschützenmeister), Heidi Draack (1. Beisitzerin), Wilfried Röndigs (Verbandsgeschäftsführer), Ralf Schwidurski (VA in Bronze), Udo Miertsch (Präsident Schützenverein Neuhaus), Sabine Miertsch (VA in Bronze), Jürgen Bauer (VA in Bronze) und Ronald Lührs (Ehrenvorstandsmitglied des Schützenverbandes)

(Fotos: J.Bauer)

45. Herbstpokalschießen des Schützenvereins Neuhaus (Oste)

Spannender Wettkampf der 18 teilnehmenden Mannschaften
Die Mannschaft des DRK gewann den Wanderpokal

Kürzlich verfolgten die Schützen in Neuhaus (Oste) interessiert den spannenden Wettkampf um den „Herbstpokal“. Insgesamt 18 Mannschaften der örtlichen Vereine und Clubs hatten für das traditionelle Pokalschießen gemeldet.

Am Abend konnte Vizepräsident Jürgen Bauer den Wanderpokal an die Schützen
des DRK-Ortsvereins Neuhaus überreichen, die mit 115 von 120 möglichen Ringen den
1. Platz belegten. Platz 2. sicherte sich mit ebenfalls 115 Ringen aber einem schlechteren Teiler die Mannschaft des Kegelclubs „RC“. Dritter wurde die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr mit 114 Ringen. Tagesbeste Einzelschützen wurden Petra Grunewald-Marks und Axel von Bargen mit je 30 Ringen.

Am Ende des Herbstpokalschießens standen auch die Vereinsmeister 2017 fest.
Schützenmeister wurde Stefan Meyer mit 392 von 400 möglichen Ringen.
1. Meisterschütze wurde Patrick Adomeit. Den 2. Platz belegte Stephan-Sören Dummer gefolgt von Oliver Marks auf dem 3. Platz.

Bei den Damen wurde Jasmin Söhl mit 389 Ringen Schützenmeisterin.
Den Platz der 1. Meisterschützin belegte Birte von Rönn. Zweite wurde Sina Krücken. Angelika Kolster errang den 3. Platz.

Stefan Meyer konnte mit 374 Ringen auch die Würde des Freihand-Schützenmeisters erringen. 1. Freihandmeisterschütze wurde Arne Kolster. Den 2. Platz sicherte sich Bernd von Rönn, gefolgt von Jörn Fildebrandt auf dem 3. Rang.

Neue Freihandschützenmeisterin wurde Melanie Arp-Meyer mit 378 Ringen. Den Platz der 1. Freihandmeisterschützin konnte sich Susanne Volkmer sichern. Britta von Bargen belegte den 2. Platz, gefolgt von Sina Krücken auf dem 3. Rang.

Die Würde des Jungschützen-Schützenmeisters errang Timo von Bargen mit 386 Ringen, gefolgt von seiner Schwester Nina von Bargen als 1. Jungschützen-Meisterschützin und seinem Bruder Nils von Bargen auf dem zweitem Rang.
Timo von Bargen konnte mit 367 Ringen ebenfalls die Würde des Jungschützen-Freihandschützenmeisters erringen. Wie schon zuvor gefolgt von Nina und Nils von Bargen.
Die Familie von Bargen hatte in diesem Jahr eine besonders sichere Hand und Jungschützenobmann Timo von Bargen konnte darüber hinaus seine beide Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen.

 

Bericht + Foto: Schützenverein Neuhaus

 

Text Foto: Vizepräsident Jürgen Bauer (1 v.r.) mit den Siegern des Herbstpokalschießens 2017

 

Ronald Thiems und Jutta Heidhoff regieren erstmals in Neuhaus

168. Schützen- und Volksfest in Neuhaus (Oste)

Schützen feierten an 4 Tagen ein harmonisches Schützenfest.
Proklamation und Feuerwerk am Sonntag waren wieder die Highlights.

Mehr unter Berichte

 

 

 

 

 

 

 

Erste Bilder im Fotoalbum

Serverumzug

Was bedeutet das? Was ist neu? Was geht noch nicht?

Update 2:

Die Seiten sollten jetzt auch auf Smartphones und Tablets in angepasster Form zu sehen sein. Bei mir klappt das, bei Euch auch?

Die Bildergalerien werden wir komplett neu aufbauen müssen, für Smartphones und Tablets passt das sonst nicht (gähnend lange Ladezeiten, das wollen wir nicht).Demnächst kommt noch die Ehrentafel der Königinnen und Könige dazu, dann unter dem Sammel-Menüpunkt Könige.
Der Spielmannszug wird eine extra Rubrik erhalten, ist immerhin ein wesentlicher Bestandteil unseres Vereins. Und übrigens: Wer Vorschläge hat, Ideen was man noch machen kann, immer her damit,

Fürs erste

der Webmaster